Zum Inhalt springen


Haieblog.de > Startseite -


Statusmeldung von der Sponsorenfront

Wie vor einigen Wochen beschrieben, läuft die Sponsorenakquise bzw. das Bereinigen der Sponsorendarstellungen bei den Kölner Haien auf der offiziellen Website. Nach den ersten Testspielen ist es nun bereits möglich, die Betrachtung etwas zu schärfen.

Fangen wir mit dem Positiven an:

- Der Hauptsponsor RheinEnergie verlängert sein Engagement erneut und wird an den prominentesten Stellen werben. Dies gilt sowohl für die Profiabteilung, wie auch für den KEC e.V.. Aus der Pressemeldung nicht ersichtlich ist die Dauer des Engagements.

- Premiumpartner Royal Canin verlängert sein langjähriges Engagement ebenfalls und wird, wie gewohnt, vor allem in der LANXESS arena werben.

- Sein Engagement bei den Kölner Haien um 25% erhöhen wird das IT-Consulting-Unternehmen ACT. Auffällig ist, dass ACT sein Engagement auch auf ungewöhnlichen Wegen betreibt, wie zuletzt bei der Erwerbung des Kois in Vereinsfarben.

- Für den Profibereich nebensächlich, für den Nachwuchs von besonderer Bedeutung: Die Techniker Krankenkasse wird als neuer Partner des Haie e.V. und mit dem Titel des “exklusiven Gesundheitspartners” den Nachwuchs der Haie unterstützen. Die Techniker Krankenkasse fungiert bereits als regulärer Partner der Profiabteilung.

Im Detail beachtenswert, für die Betrachtung des Sponsorings nicht weiter relevant: Der Trikothersteller Whitebear hat seinen Namen geändert und ist auf den neuen Trikots mit dem neuen Firmannamen owayo auf den Trikots und Stutzen der Kölner Haie vertreten.

Zu dem Negativen:

- Wie berichtet hat die WestLB ihr Engagement bei allen Eishockeyclubs beendet - somit auch in Köln.

- Auch der ehemalige hochrangige Sponsor Ramada wird auf Haie.de nicht mehr als Partner gelistet. Bei den weiteren einst auch im Gesamtpaket auf Ramada-Eishockey.de vermarkteten Ramada-Partnern aus Nürnberg bzw. Berlin ist die Hotelkette noch bei den Partnern gelistet.

Was bedeutet der Ausstieg der beiden Marken für die Vermarktung von relevanten Werbeflächen durch die Kölner Haie? In erster Instanz wurde dies bereits bei der optischen Betrachtung der Spielerkleidung im Testspiel gegen den Herner e.V. sichtbar.

Abgewanderte Sponsoren bei den Kölner Haien

Gegenüber der letzten Spieltzeiten verbleiben die Helme und die Stutzen der Feldspieler ohne entsprechende Werbung (vgl. Bilder in der Mitte), wie auch die Blocker der Torhüter ohne WestLB-Druck auskommen müssen. Unklar erscheint, ob das TPS-Logo als Herstellerlogo oder tatsächlich als Werbung sichtbar ist.

Ebenfalls interessant: Nicht mehr alle lokalen Toyota-Händler stützen des Engagement des Gesamtkonzerns bei den Haien. Im Partner-Pool auf Haie.de gelistet sind neben de Toyota Deutschland GmbH und den Toyota Financial Services das Autohaus h.f.x. und das Autohaus Karst. Es fehlt offenbar die Toyota Yvel-Gruppe.

Dies zeigt sich vor allem im Print-Sektor, wo offenbar Yvel nicht mehr als Partner der Kölner Haie wirbt, sondern eine anders gelagerte Werbestrategie verfolgt. In der lokalen Printwerbung setzt die Yvel-Gruppe somit zur Zeit vor allem auf nackte Haut, statt auf Haie.

Bookmarke diesen Artikel Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Webnews
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Google Bookmarks
  • Linkarena
  • Live-MSN
  • Tausendreporter
  • Webbrille
  • YahooMyWeb

« Kooperationspartner Herne: Zukunft gefährdet – 

Info:
Statusmeldung von der Sponsorenfront ist Beitrag Nr. 1231
Author:
Haieblog.de am August 3, 2009 um 2:10 pm
Kategorie:
Notizen
Tags:
, , , , , ,  
Trackback:
Trackback URI

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare.

Kommentar-RSS: RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Einen Kommentar hinterlassen